Internet- / Tec-Blog

Trends und interessante Nachrichten online

Sicherheit

Unsichere Apps: Millionen Kundendaten gefährdet

  Unsichere Apps Noch immer gehen App-Entwickler fahrlässig mit Benutzerdaten um. Eine Studie des Fraunhofer SIT ergab, dass mehrere Millionen Datensätze in der Cloud gefährdet sind – wegen eines zu laxen Umgangs mit der Authentifizierung. Entwickler legen immer noch bevorzugt geheime Schlüssel und Token für den Zugang zum Cloudspeicher ungeschützt in ihren Apps ab. Mit […]

 

,

Sicherheitslücke: BSI sieht keine Gefahr durch Heartbleed mehr

Heartbleed gilt als eine der gravierendsten Sicherheitslücken in der Geschichte des Internets. Einen Monat danach scheint die Gefahr größtenteils gebannt zu sein, auch wenn noch nicht alle Betroffenen reagiert haben. Einen Monat nach Bekanntwerden der Sicherheitslücke Heartbleed hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Entwarnung gegeben. Laut BSI haben die wichtigsten Websites inzwischen […]

 

,

Kundenbefragung: Sicherheitssoftware für Unternehmen / Schutzfunktion im Fokus der Kritik – Kaspersky auf Platz eins vor IBM und Symantec

Gehackte E-Mail-Accounts, Malware oder IT-Spionage – angesichts publik gewordener Fälle von Sicherheitslücken sind die Gefahren durch Trojaner und andere digitale Schädlinge mehr denn je in aller Munde. Der Schutz vor Computerkriminellen, die danach trachten, ganze Firmennetze lahmzulegen, steht daher ganz oben auf der Aufgabenliste der Entscheider in den Unternehmen. Zuverlässige Sicherheitssoftware ist dabei ein Muss. […]

 

,

Phishing-Mails und Abzock-Anrufe – So schützen Sie sich vor Betrug im Netz

Über Mails, gefälschte Webseiten oder Facebook-Posts versuchen Betrüger bei Phishing-Angriffen, an Nutzerdaten zu gelangen. Die verkaufen sie oder räumen das Konto des Betroffenen leer. Besonders dreiste Täter rufen ihre Oper sogar an und versuchen, ihnen Informationen zu entlocken. „Ihr Konto ist gesperrt!“: Diese Mail ist ein Schock. Einige Zeilen weiter folgt eine Anweisung zur Reaktivierung […]

 

,

Angriff auf Anonymisierungsdienst: Schadsoftware enttarnt angeblich Tor-Nutzer

Irische Polizisten haben den Betreiber einer Internetfirma für verschlüsselte, im sogenannten Darknet versteckte Websites festgenommen. Der 28-Jährige wurde in Dublin verhaftet, berichtet der “Irish Independent”. Die US-Bundespolizei FBI wirft dem Mann vor, einer der “weltweit größten Unterstützer von Kinderpornografie” zu sein – und ersuchte bereits Ende Juli um seine Auslieferung nach Amerika. Die Verhaftung hat […]

 

,

Angriff auf US-Atomforscher: Microsoft warnt vor Zero-Day-Lücke in IE8

Microsoft warnt vor einer neuen Zero-Day-Lücke in Internet Explorer 8. Betroffen sind Nutzer von Windows XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 7 und Server 2008 R2. Einem am Freitag veröffentlichten Advisory zufolge könnte die Schwachstelle missbraucht werden, um Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Ein Opfer muss dafür lediglich eine speziell präparierte Website besuchen. Die Anfälligkeit wird […]

 

,

Verbraucherministerin: Unternehmen sparen an der IT-Sicherheit

  Allein vom Mai bis Juli 2012 waren über 370.000 Internetnutzer von einem Angriff auf ihre privaten Daten betroffen. Aigner kritisiert die mangelnde IT-Sicherheit als wichtigste Ursache, unternimmt aber nichts, um dies zu ändern. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) kritisiert Unternehmen für die Vernachlässigung der IT-Sicherheit, durch die viele Angriffe erst möglich werden. Aigner sagte am […]

 

Böser Zwilling der Telekom-Rechnung hat Virus im Gepäck

Nach gefälschten Bahn-Buchungsbestätigungen sind nun auch nachgeahmte Telekom-Rechnungen im Umlauf, die man kaum vom Original unterscheiden kann. Der Dateianhang enthält einen Virus. Der Betreff lautet perfiderweise “RechungOnline Monat April 2013” – genau so eine Mail versendet die Telekom derzeit im Original an ihre Kunden. Auch inhaltlich ist die HTML-Mail kaum von ihrem Vorbild zu unterscheiden. Die […]

 

Berufseinsteiger: Kein Respekt vor Firmenregeln

Weil im Arbeitsumfeld zunehmend eigene Geräte eingesetzt oder Cloud Storage-Lösungen verwendet werden, haben Unternehmen Regeln definiert, die Firmendaten absichern sollen. Das ist ohnehin schwierig. Ungleich komplizierter ist es, wenn die Mitarbeiter diese Policies ignorieren. Das genau aber tun junge Kollegen, ‘Generation Y’ genannt, angeblich. In einer Umfrage, die der Security-Hersteller Fortinet durchgeführt hat, gibt sich […]

 

, ,

Verbreitung von Android-Malware nimmt deutlich zu, aber …

Die Anzahl der Kaspersky insgesamt bekannten Malware-Samples ist deutlich in die Höhe geschnellt. Bild: Kaspersky Lab Die Antivirenfirma Kaspersky Lab will im zweiten Quartal dieses Jahres doppelt so viele neue Android-Schädlinge gesichtet haben, wie im gleichen Quartal des Vorjahres. Laut dem entsprechenden Gefahrenbericht ist die Anzahl der bekannten Malware-Samples für Android um in Q2 um rund 30.000 […]

 

,

Bösartige Plug-ins für Chrome und Firefox kapern Social-Network-Konten

Trend Micro hat auf neue Malware für Chrome und Firefox hingewiesen. “Troj_Febuser.AA” tarnt sich als Service Pack bekannter Software wie Googles Chrome, Mozillas Firefox oder F-Secures Sicherheitslösungen. Es will sich als Browser-Plug-in auf dem Rechner installieren. Die bösartigen Browser-Plug-ins geben sich laut Trend Micro als Service-Pack der Browserhersteller oder eines Antivirenanbieters aus.

 

,

Google: Wo Malware zu Hause ist

  Google erweitert seinen Transparenzbericht um Informationen aus seinem 2006 gestarteten Programm Safe Browsing. Erkennbar wird, wo in der Welt betrügerische oder bösartige Websites gehostet und wie schnell Websites nach einer Säuberung von Malware erneut befallen werden. Mit seinem Programm Safe Browsing schützt Google Internetnutzer vor Malware und Phishing: Browser, nicht nur Google Chrome, nutzen […]

 

,

RIPE: Angriffe auf das Domain Name System nehmen zu

30 Millionen offene Resolver im Domain Name System, 200 Prozent mehr Attacken im Jahr 2012 – diese alarmierende Bilanz zogen Administratoren auf dem 66. Treffen der IP-Adressverwaltung RIPE diese Woche in Dublin. In einer Grundsatzdebatte ging es darum, wie schwarze Schafe dazu gebracht werden können, lange überfällige Sicherungen vorzunehmen, bevor durch massive Attacken Regulierer auf den Plan gerufen […]

 

,

Haftstrafen für LulzSec-Hacker in Großbritannien

Am Donnerstag wurden in Großbritannien vier Hacker aus dem Umfeld der Hackergruppe LulzSec nach einem zwei Tage dauernden Verfahren schuldig gesprochen. Als Grundlage für den Prozess dienten mehrere Attacken der Gruppe auf die Webserver von Sony Pictures, Fox.com und dem Fernsehsender PBS im Jahr 2011. Des Weiteren zeichnet sich das Kollektiv für die Einbrüche auf […]

 

Virenmail tarnt sich als Bahn-Buchungsbestätigung

Ein Ticket ins Paradies sieht anders aus: Wer den Anhang der vermeintlichen Bahn-Buchungsbestätigung öffnet, fängt sich einen Virus ein. Aufgepasst: Cyber-Kriminelle versenden derzeit Virenmails, die als Buchungsbestätigung der Deutschen Bahn getarnt sind. Die uns vorliegenden Exemplare stammen vermeintlich von buchungsbestaetigung@bahn.de und sind sauber formuliert; offensichtlich diente eine echte Bestätigungsmail als Vorlage.

 

,

Abhöraffäre: Mark Zuckerberg und Larry Page geben sich ahnungslos

Google und Facebook bestreiten felsenfest jeden direkten Zugriff der Geheimdienste auf ihre Server. Doch zugleich sickern neue Details durch, wie die Zusammenarbeit ausgesehen haben könnte. Die Chefs von Google und Facebook haben mit Nachdruck den Vorwurf zurückgewiesen, dem US-Geheimdienst uneingeschränkten Zugang zu Nutzer-Daten zu gewähren.

 

,

Panda Security: 23 Prozent der deutschen PCs mit Malware infiziert

Deutschland ist unter den zehn Ländern mit dem geringsten Malware-Befall (Diagramm: PandaLabs). Die Forscher von Panda Security haben in ihrem Malware-Report fürs erste Quartal 2013 konstatiert, dass sich auf 22,94 Prozent aller PCs in Deutschland Schadsoftware befindet. Damit ist Deutschland unter den zehn Nationen mit der geringsten Infektionsquote. Es führt Finnland mit 17 Prozent vor […]

 

DDOS – Massive Denial-of-Service-Attacke lässt Internet schwächeln

Eine Auseinandersetzung zwischen der Antispam-Organisation Spamhaus und dem niederländischen Unternehmen Cyberbunker hat nach einem Bericht der New York Times zur größten Distributed-DoS-Attacke  (“Distributed Denial of Service”) in der Geschichte des Internet geführt. 

 

,

Botnet – Heimliche Volkszählung im Internet: Hacker scannt 1,3 Milliarden IP-Adressen

Es liest sich wie ein Drehbuch zu einem James-Bond-Film – ein Unbekannter klinkt sich in 420.000 Rechner ein, um den Rest des Internets einem umfassenden Scan zu unterziehen. Nur dass der Übeltäter in diesem Fall keine bösartigen Absichten zu haben scheint, wie er selbst versichert: “Wir haben keine Passwörter geändert oder irgendwelche dauerhaften Änderungen vorgenommen. […]

 

, , ,

Gefahr durch Cyber-Angriffe – Hacker legen Seite von JPMorgan Chase lahm

Stundenlang ging gar nichts: Ein Hackerangriff hat die Internetseite der US-Bank JPMorgan Chase lahmgelegt. Laut CIA sind die Attacken aus dem Netz inzwischen eine größere Gefahr für die USA als der Terrorismus. JPMorgan und andere große Finanzinstitute wie Bank of America<span class=”chartIcon”></span>und Citigroup<span class=”chartIcon”></span>hatten bereits vor kurzem bekanntgegeben, dass ihre Seiten angegriffen worden seien und […]

 

, , ,

Owncloud: Selbst gemachter Cloudspeicher mit Virenschutz

  Die kostenlose Cloud-Speicherlösung Owncloud ist in Version 5 erschienen und bietet nicht nur einen Virenschutz, sondern auch verbesserte Foto-, Adress- und Kalenderfunktionen. Nutzer können Owncloud im Gegensatz zu Dropbox auf dem eigenen Webspace installieren. Über 100 Änderungen sind in die Cloud-Speicherlösung Owncloud in Version 5 eingegangen. Zu den wichtigsten gehört ein eingebauter Virenscanner. Aber […]

 

, , ,

Studie: Onliner im Passwort-Chaos

Hamburg (ots) – Fast jeder Internetnutzer (94 Prozent) loggt sich täglich in ein bis fünf Nutzerkonten ein, am häufigsten in Social Communitys, Onlineshops sowie E-Mail- und Messenger-Programme. Das Merken der Passwörter für die verschiedenen Seiten fällt jedoch nicht leicht. Knapp ein Drittel der Internetnutzer (30 Prozent) hat bereits wichtige Passwörter vergessen. Dies sind Ergebnisse aus […]

 

,

Verbraucherministerin: Unternehmen sparen an der IT-Sicherheit

  Allein vom Mai bis Juli 2012 waren über 370.000 Internetnutzer von einem Angriff auf ihre privaten Daten betroffen. Aigner kritisiert die mangelnde IT-Sicherheit als wichtigste Ursache, unternimmt aber nichts, um dies zu ändern. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) kritisiert Unternehmen für die Vernachlässigung der IT-Sicherheit, durch die viele Angriffe erst möglich werden. Aigner sagte am […]

 

Spionage im Iran und Libanon

Eine neue Cyberwaffe, die mit dem Internetvirus Flame verwandt ist, hat Experten zufolge Computer im Iran, im Libanon, in Frankreich, Litauen und den USA infiziert. Das in Russland ansässige Antivirus-Unternehmen Kaspersky Lab erklärte am Montag, die von ihm “miniFlame” genannte Spionagesoftware sei vergleichsweise klein, aber “hoch flexibel”. MiniFlame funktioniere als eigenständiges Spionage-Programm oder als eine […]

 

,

Kleine Helfer: ThreatFire – verhaltensorientierter Schutz für Windows

ThreatFire arbeitet unabhängig von Virensignaturen und erkennt potentielle Angriffsmuster auf dem Rechner Klassische Antivirenlösungen können den Rechner erst dann schützen, wenn die Malware identifiziert und eine entsprechende Signatur entwickelt wurde, mit der sie bekämpft werden kann. Um einen möglichst umfassenden Schutz garantieren zu können, müssen die Virensignaturen von den Security-Anbietern möglichst schnell entwickelt werden, während […]

 

Wikileaks – Assange: Anonymous ist vom FBI unterwandert

Julian Assange, der nach wie vor in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt, hat sich gegen die Anschuldigungen von Anonymous zur Wehr gesetzt. In einem Statement bezichtigt er die Hacker-Gruppierung, vom FBI unterwandert zu sein. Solidaritäts-Abhandlung “Grundsätzliche Solidarität bei Wikileaks und Anonymous” heißt das auf Twitlonger einsehbare Dokument. “Gruppierungen, die als Einheit arbeiten, florieren und […]

 

,

Microsoft-Analyse: Warum Betrüger absichtlich aus Nigeria schreiben

Original-Quelle: http://www.golem.de Reiche Prinzen und Verwandte, die in Afrika Millionenerben hinterlassen haben – eine Studie von Microsoft zeigt: Je hanebüchener die Geschichten in den Scamming-E-Mails der Nigera Connection, desto erfolgreicher sind die Betrüger.

 

,