Internet- / Tec-Blog

Trends und interessante Nachrichten online

Performance Marketing

Quelle: http://www.online-artikel.de

Unter Online-Marketing versteht man Marketing Maßnahmen die mit Hilfe des Internets erfolgen. Es handelt sich um einen relativ neuen Bestandteil im Marketing Mix, indem sich allerdings schon einige Teildisziplinen gebildet haben.

Das Online-Marketing hat verschiedene Ansatzpunkte, um zum Erfolg beim Vertreiben von Dienstleistungen oder Produkten zu kommen:

• Display-Werbung auf eigenen und fremden Webseiten:
Hier werden Werbeanzeigen passend zum Inhalt einer Webseite angezeigt und Besucher sind direkt oder später motiviert ein beworbenes Angebot zu kaufen oder sich hierüber zu informieren. Diese Art des Marketings ist transparenter als andere Formen des Marketings, weil der Erfolg der Display-Werbung (Banner-Anzeigen) besser nachvollzogen werden kann. Der direkte Klick auf die Anzeige wird protokolliert; entscheidet sich der Besucher der Webseite später, kann der Zusammenhang mit der Anzeige über Cookies hergestellt werden.

• Suchmaschinen-Optimierung (SEO) für eigene oder fremde Webseiten:
Ein Unternehmen ist mit seinen Online-Marketing-Bemühungen erfolgreicher, wenn es für relevante Keywords des eigenen Business bei den natürlichen Suchergebnissen gut gelistet wird. Solche Platzierungen sind kein Zufall, sondern Ausdruck der Bemühungen zur Optimierung von On-Page- und Off-Page-Faktoren der Suchmaschinen-Optimierung.

• Suchmaschinen-Marketing (SEM) für eigene und fremde Webseiten:
Hier geht es um das Platzieren von kontextbezogener Werbung passend zu den Suchanfragen der Suchmaschinen-Nutzer. Solche Platzierungen sind kurzfristiger umsetzbar, müssen aber mit Geld für jeden einzelnen Klick bezahlt werden (Keyword-Advertising). Allerdings ist diese Methode des Online-Marketings im Sinne des Performance-Marketings sehr gut skalierbar, die Kosten sind proportional zum Erfolg einer Marketing-Aktion gut kalkulierbar.

Affiliate-Marketing zur direkten Förderung eines Verkaufserfolgs:
Hier werden Webmaster durch Provisionen motiviert, auf angemessene Weise verkaufsfördernde Links in ihren Webseiten einzubetten. Mit Affiliate-Marketing erreicht man Zielgruppen auf Webseiten, die sich themennah mit Fragestellungen auseinandersetzen, die das eigene Business fördern können. Auch diese Marketing-Methode ist gut skalierbar, da die Provision immer durch einen Verkauf abgedeckt ist. Affiliate-Marketing verkörpert somit das klassische Performance Marketing.

• Social-Media-Marketing als neuartige Form beim Online-Marketing:
Viele Internet-Nutzer bewegen sich in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder YouTube. Dort sind sie mit unterschiedlichen Themen beschäftigt, die aber in direkter Weise für Marketing-Maßnahmen genutzt werden können. Mit Social-Media-Marketing kann man auch die Resonanz für eigene Produkte und Marken innerhalb sozialer Netzwerke fördern und damit einen Beitrag für die Online-Reputation des Unternehmens sichern.

• E-Mail-Marketing als traditionelle Form der Kundenbindung und Kundenstärkung:
Die E-Mail-Nutzung ist nach wie vor die intensivste Nutzung des Internets. Viele Kunden und Interessenten erwarten von ihren Geschäftspartnern, dass sie laufen per Mail über neue Möglichkeiten in Kenntnis gesetzt werden. Wer hier mit relevanten Informationen überzeugen kann, der gewinnt neue Kunden und bindet Bestandskunden stärker an sich.

 

, ,