Internet- / Tec-Blog

Trends und interessante Nachrichten online

Sicherheit

Sicherheitslücke: BSI sieht keine Gefahr durch Heartbleed mehr

Heartbleed gilt als eine der gravierendsten Sicherheitslücken in der Geschichte des Internets. Einen Monat danach scheint die Gefahr größtenteils gebannt zu sein, auch wenn noch nicht alle Betroffenen reagiert haben. Einen Monat nach Bekanntwerden der Sicherheitslücke Heartbleed hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Entwarnung gegeben. Laut BSI haben die wichtigsten Websites inzwischen […]

 

,

DERMALOG auf der CeBIT 2013:

Hamburg (ots) – Wie oft loggen Sie sich täglich in Systeme und Netzwerke ein? Wie viele unterschiedlichen Benutzernamen und Passwörter verwenden Sie? Und sind die Daten, die Sie immer wieder mühsam eingeben, auch wirklich sicher? Die Lösung des Problems heißt “Biometrie”: Einfach den Finger auf einen Scanner legen – und schon ist man “drin”. Immer […]

 

,

DERMALOG auf der CeBIT 2013:

Hamburg (ots) – Wie oft loggen Sie sich täglich in Systeme und Netzwerke ein? Wie viele unterschiedlichen Benutzernamen und Passwörter verwenden Sie? Und sind die Daten, die Sie immer wieder mühsam eingeben, auch wirklich sicher? Die Lösung des Problems heißt “Biometrie”: Einfach den Finger auf einen Scanner legen – und schon ist man “drin”. Immer […]

 

,

Software “Stiller Alarm” kann Leben retten

Berlin (ots) – Software von www.stilleralarm.de schützt Mitarbeiter von Ämtern und Behörden vor Übergriffen Zunehmende Gewalt auf Ämtern und gegenüber Kundenberatern in Unternehmen ist inzwischen ein ernstes Problem. Dies bewies erneut der Prozess vor dem Landgericht Düsseldorf, wo es um den Mord an einer Sachbearbeiterin des Jobcenters in Neuss geht. Die Angestellte wurde von einem […]

 

,

Internet Explorer 8: Zero Day Exploit für alle

  Im Metasploit-Framework, das Anwender zum Testen der eigenen Sicherheit nutzen, ist ein Exploit integriert worden, der den Internet Explorer 8 überprüft. Somit dürften bald neben militärischen Zielen auch private Anwender angegriffen werden – allerdings sind nur wenige gefährdet. Die Zero-Day-Lücke im Internet Explorer 8 und dazugehörige Exploits verbreiten sich. Das Metasploit-Team hat einen entsprechenden […]

 

,

Datenschützer warnt vor Risiken bei

Der Berliner Datenschutzbeauftragte Alexander Dix hat in seinem Jahresbericht 2012[1] auf Gefahren beim Anbinden von IT-Geräten, die von Mitarbeitern mitgebracht werden, an die Infrastruktur des Arbeitgebers hingewiesen. Der Trend “Bring your own device” (BYOD) sei mittlerweile “in nahezu allen Unternehmen angekommen”, schreibt DIx in dem am Mittwoch vorgestellten, über 200 Seiten langen Report. Meist entzögen […]

 

,

Bericht: IT-Experten der Bundesregierung warnen vor Windows 8

Nach Angaben von Zeit Online geht aus internen Dokumenten des BSI hervor, dass IT-Experten des Bundeswirtschaftsministerium, Bundesverwaltung und des BSI vor dem Einsatz von Windows 8 und der damit verbundenen Technologie Trusted Plattform Module (TPM), warnen. Mit Trusted Computing biete Microsoft eine potentielle Hintertür auf das System. Und über Microsoft könne auch beispielsweise der US-Geheimdienst […]

 

,

DDOS – Massive Denial-of-Service-Attacke lässt Internet schwächeln

Eine Auseinandersetzung zwischen der Antispam-Organisation Spamhaus und dem niederländischen Unternehmen Cyberbunker hat nach einem Bericht der New York Times zur größten Distributed-DoS-Attacke  (“Distributed Denial of Service”) in der Geschichte des Internet geführt. 

 

,

Studie: Onliner im Passwort-Chaos

Hamburg (ots) – Fast jeder Internetnutzer (94 Prozent) loggt sich täglich in ein bis fünf Nutzerkonten ein, am häufigsten in Social Communitys, Onlineshops sowie E-Mail- und Messenger-Programme. Das Merken der Passwörter für die verschiedenen Seiten fällt jedoch nicht leicht. Knapp ein Drittel der Internetnutzer (30 Prozent) hat bereits wichtige Passwörter vergessen. Dies sind Ergebnisse aus […]

 

,

Mit Windows ME, 2000 oder XP ins Internet: Nicht ins Netz mit alten Systemen!

Eigentlich läuft der alte Computer noch ganz anständig, reagiert relativ flüssig und erledigt alles, was der Benutzer braucht. Warum also wechseln? Wir zeigen die Gefahren, die von “Windows-Oldtimern” ausgehen. Technikaffine Benutzer aus der Kategorie “Ich brauche immer das Neueste” betrachten ihre Windows-Systeme eher unter Aspekten wie: Gibt es schon die richtige Software, die die Maschine […]

 

,

Neue Betrugsmasche: IT-Kriminelle setzen auf Fernwartungsprogramme

  Betrüger versuchen am Telefon, Nutzer davon zu überzeugen, ein Fernwartungsprogramm auf ihren Rechner zu laden und zu starten. Als Vorwand dienen angeblich abgelaufene Softwarelizenzen oder Virenbefall. Mit einer neuen Betrugsmasche versuchen Kriminelle, unerfahrene Computernutzer zur Installation von Fernwartungsprogrammen zu überreden. Eine Sprecherin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sagte Golem.de: “Die Täter geben sich als Beschäftigte von […]

 

,

Sicherheit: Einbruch in FreeBSD-Infrastruktur

  Angreifer hatten Zugriff auf zwei Maschinen des FreeBSD-Projekts. Anwender sollten von dem Vorgang nicht betroffen sein, eventuell aber ihre Rechner überprüfen und notfalls neu installieren. Vor etwas mehr als einer Woche sei dem FreeBSD-Team ein Einbruch in seine Infrastruktur aufgefallen, wie es nun mitteilt. Die Beteiligten gehen davon aus, dass die zwei betroffenen Systeme […]

 

,

AV-Test: Microsoft Security Essentials sind nicht sicher genug

  Das unabhängige Labor AV-Test hat erneut Antivirenprogramme überprüft. Ein Kandidat ist durchgefallen: die kostenlosen Microsoft Security Essentials. Wer die Microsoft Security Essentials zum Schutz vor Viren und anderen Bedrohungen auf seinem PC verwendet, ist nicht sicher. Das ist jedenfalls das Ergebnis einer aktuellen Überprüfung durch AV-Test, das in seinen Labors in Magdeburg und Leipzig […]

 

,

Spionage im Iran und Libanon

Eine neue Cyberwaffe, die mit dem Internetvirus Flame verwandt ist, hat Experten zufolge Computer im Iran, im Libanon, in Frankreich, Litauen und den USA infiziert. Das in Russland ansässige Antivirus-Unternehmen Kaspersky Lab erklärte am Montag, die von ihm “miniFlame” genannte Spionagesoftware sei vergleichsweise klein, aber “hoch flexibel”. MiniFlame funktioniere als eigenständiges Spionage-Programm oder als eine […]

 

,

EMV-System: Auch die neuen EC-Karten sind anfällig für Betrug

Bei EC-Karten hatten Betrüger bisher oft ein leichtes Spiel. Ein neuer Chip soll “Skimming-Attacken” bei EC-Kartenzahlungen unmöglich machen. Experten zweifeln daran und sehen Lücken im System. Von Danny Dewitz Betrüger hatten mit EC-Karten früher leichtes Spiel: Da die wichtigsten Kartendaten ungeschützt auf dem Magnetstreifen gespeichert waren, ließen sie sich mit einer kleinen Manipulation am Geldautomaten […]

 

,

Wikileaks – Assange: Anonymous ist vom FBI unterwandert

Julian Assange, der nach wie vor in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt, hat sich gegen die Anschuldigungen von Anonymous zur Wehr gesetzt. In einem Statement bezichtigt er die Hacker-Gruppierung, vom FBI unterwandert zu sein. Solidaritäts-Abhandlung “Grundsätzliche Solidarität bei Wikileaks und Anonymous” heißt das auf Twitlonger einsehbare Dokument. “Gruppierungen, die als Einheit arbeiten, florieren und […]

 

,

Mobile Malware: Kaspersky: Android erleidet Windows-Schicksal

Besonders auf Kontakte, SMS, GPS-Daten und Fotos haben Android-Schädlinge abgesehen, warnt Kaspersky. Die Google-Plattform wird Top-Ziel für Attacken. Die Warnungen der Security-Anbieter häufen sich, ob von Symantec, Bitdefender oder jetzt wieder Kaspersky Lab: Das mobile Betriebssystem Android mausert sich zum Top-Ziel der Cyberkriminellen. “Mittlerweile vereint Android mehr als 46 Prozent der mobilen Schadprogramme auf sich, […]

 

,

IT-Sicherheit: Smartphones und Tablets gefährden Firmen

Jedes zweite deutsche Unternehmen hatte schon Probleme, weil Mitarbeiter private Geräte mit ins Büro brachten. Bei etlichen gingen schon sensible Firmendaten verloren. Von Thomas Heuzeroth Smartphones, Tablets und private Computer sind zu einem der größten Sicherheitsrisiken in deutschen Unternehmen geworden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts Aris im Auftrag der Telekommunikationsfirma Telefónica.

 

,

Für mehr Sicherheit: Facebook fragt Nutzer nach Handynummern

Wie Google drängt jetzt auch Facebook seine Nutzer, ihre Mobilfunknummern zu hinterlegen. Eine verifizierte Nummer soll ihnen zum erneuten Zugriff auf ihr Konto verhelfen, wenn sie ihr Passwort verloren haben oder es kompromittiert wurde. “Wenn Du Dein Passwort vergisst, können wir Dir per SMS ein neues schicken. Um sicherzustellen, dass wir Dich erreichen können, bestätige […]

 

,